Ein starkes Team für die Zukunft - SGM Schönbuch -

Die Jugend des TSV Hildrizhausen und des TV Altdorf

Der TV Altdorf gewinnt den Ehrenamtspreis 2015

Mit insgesamt 12 pfeifenden Schiedsrichtern, über 30 Ehrenamtlichen Trainern und einer gut durch strukturierten Vereinsarbeit überzeugt der TV Altdorf in seiner Präsentation und erhält als ersten Preis einen Scheck über 1.000 Euro plus zahlreichen Trainings-Utensilien und T-Shirts. Außerdem wurden Werner Lohner und Helmut Wendel für ihr Jahre langes Engagement geehrt  Den Dank gibt der Verein an seine vielen Helfer und Unterstützer weiter.

 

Vereinsdialog mit den WFV - Funktionären in Altdorf

Der wfv-Präsident hatte ein Heimspiel, denn die 2,1 Kilometer in den Nachbarort hätte Matthias Schöck sogar zu Fuß bewältigen können. Ziel war ein Vereinsdialog beim TV Altdorf im Bezirk Böblingen/Calw, einem vorbildlich geführten Verein. In Altdorf ist jeder dritte Einwohner Vereinsmitglied. Es pfeifen zehn aktive Schiedsrichter, TVA-Mitglied Michael Rathgeb ist aktuell Bestandteil des "DFB-Club 100". So weit, so gut. Trotzdem gibt es Themen, die bei Matthias Schöck und dem Geschäftsführenden wfv-Vizepräsident Michael Hurler mit Nachdruck hinterlegt wurden. So wurden die Regelungen für den Spielbetrieb und insbesondere die Bildung von Spielgemeinschaften diskutiert. Auch die Dauer für die Bearbeitung von Spielberechtigungen für Flüchtlinge waren Gegenstand des Vereinsdialogs. "Der TV Altdorf ist ein Verein, der Vieles richtig macht. Auch solche Gespräche bringen uns weiter", bilanzierte Präsident Schöck. Ein Lob, über das sich der Bezirksvorsitzende Richard Armbruster und sein "Team" im Bezirksvorstand sichtlich freuten.